Invasoren

15.10.2022 (Samstag) 19:00 - 20:30

Saal

“Los Invasores”, das bekannteste und exemplarischste Werk des chilenischen Dramatikers Egon Wolff, wurde 1963 geschrieben und 1964 von Victor Jara in Santiago de Chile uraufgeführt.
Egon Wolff’s Werk begleitet die Familie Meyer in ihrer Verstörung angesichts der Besetzung ihrer Villa und ihres Anwesens durch den aufständischen Mob der untersten sozialen Schicht der Stadt. Das Theaterstück präsentiert damit ein wiederkehrendes, aktuelles und relevantes Thema nicht nur im Chile der 1960er Jahre, sondern auch in den meisten Gesellschaften heute: soziale Ungerechtigkeit und große Ungleichheit zwischen denen, die Nichts haben, und denen, die Alles haben.
Wolff, geboren 1926 und gestorben 2018 in Santiago de Chile, war Teil der Generation der 1950er Jahre und des Sozialen Neorealismus in der chilenischen Dramaturgie. Er ist einer der bedeutendsten lateinamerikanischen Dramatiker des 20. Jahrhunderts und erhielt 2013 den ‘National Award for Performing Arts of Chile’. Seine Werke wurden in zahlreichen Ländern Lateinamerikas und Europas aufgeführt.
Angesichts der Folgen der zivilgesesellschaftlichen Massenproteste gegen soziale Ungleichheit 2019 in Chile, wie z.B. den Verfassungsänderungsprozess, gewinnt “Los Invasores” noch mehr an Bedeutung. Dieser soziale Aufstand in Chile 2019 bildet bei der Interpretation des Stückes eine starke Inspirationsbasis. Damit wird eines der Meisterwerke des hispanoamerikanischen Theaters zum ersten Mal in der Stadt Hamburg durch eine Gruppe deutscher und chilenischer Künstler*innen an einem so spontanen Ort wie dem ‘centro sociale’ aufgeführt.
Eine Gruppe von Schauspieler*innen aus den Amateurkreisen Hamburgs und die Erfahrung der Downstage Theatre Company in der künstlerischen Leitung als Multiplikator der spanischen Kultur und Sprache in der Welt, vereinen sich in einem Projekt. Unbenommen stellt dies eine neue Herausforderung dar und folgt gleichzeitig einem kreativen Bedürfnis: Der Verschmelzung innerhalb eines Kontextes von Kreativität, Kunst und sozialem Engagement. Mit “Die Invasoren” von Egon Wolff wollen wir nicht nur die lateinamerikanische dramatische Literatur dem deutschsprachigen Publikum näher bringen, sondern auch die großen globalen Ungleichheiten in unseren Gesellschaften betonen und dazu einladen, über unsere eigene Verantwortung im Moment nachzudenken, eine gerechtere Zukunft aufzubauen.
Invasoren, vertreten in deutscher Sprache am 8., 9., 15. und 16. Oktober 2022 im Centro Sociale.
Anmeldung hier: https://www.downstagetheatreco.com/single-project